Beiträge :: Kategorie @TPEK

Folgende Beiträge wurden gefunden:

Ist ein technisch-pädagogisches Einsatzkonzept (TPEK) auch erforderlich, wenn ein Antrag allein auf LAN/WLAN-Ausbau gerichtet ist?

Ja. Allerdings sind bei derartigen Anträgen lediglich Angaben zu dem Stand der Schulentwicklungsarbeit zu machen und nicht zum geplanten Einsatz der Anschaffungsgegenstände. 


Tags →  @TPEK, →  #TPEK, →  #LAN/WLAN.
Stand 04.03.2020 14:32:46. → PermaLink

Wer trägt die Angaben zum technisch-pädagigischen Einsatzkonzept (TPEK) und zur bedarfsgerechten Fortbildungsplanung in das Online-Antragsverfahren ein?

Grundsätzlich haben die Schulträger als Antragsteller die erforderlichen Angaben in das Online-Antragsverfahren einzugeben.

Sie haben jedoch die Möglichkeit, die Schulen für die Angaben zum technisch-pädagogischen Einsatzkonzept (TPEK) und zur bedarfsgerechten Fortbildungsplanung freizuschalten.  

Das Bildungsministerium hält es für selbstverständlich, dass die Schulträger sich zuvor mit den Schulen auf dieses Vorgehen verständigen. 

Tags →  @TPEK, →  #TPEK, →  #Antragsverfahren, →  #Fortbildungsplanung.
Stand 04.03.2020 14:32:46. → PermaLink

Warum ist ist das Erfordernis der Anschaffung von interaktiver Anzeige- und Präsentationstechnik im TPEK gesondert zu begründen?

Nach den Erfahrungen der Medienberatung des IQSH sind Lösungen, bei denen die Interaktivität eines Anzeigegeräts (z.B. Beamer) durch ein Steuerungsgerät (z.B. Tablet) hergestellt wird, in vielen Fällen wirtschaftlicher und pädagogisch-didaktisch ebenso gut nutzbar wie interaktive Anzeige- und Präsentationstechnik (z.B. Active Panels, interaktive Whiteboards).

.

Tags →  @TPEK, →  #TPEK, →  #interaktiv, →  #Active Panel, →  #Whiteboard, →  #Begründung.
Stand 05.03.2020 21:10:07. → PermaLink